Der Klosterhof

Klosterhof Großhöchberg

— Zu Gast bei Jutta Scheuthle —

Ein Refugium im Grünen

Ästhetik und Natur

Haben Sie auch manchmal den Eindruck, dass das Leben zu viel Tempo hat und zu laut ist? Dass wir alles zu schnell machen, oft sogar gleichzeitig – und deshalb manches nur halb? Und dann wünschen Sie sich, für ein paar Stunden ab zu tauchen. Zu entschleunigen. Einfach entspannt in behaglichen Räumlichkeiten oder einem romantischen Garten zu sitzen, und sich von einer exzellenten Küche verwöhnen zu lassen.

Solch ein Hideaway gibt es tatsächlich. In den Löwensteiner Bergen in Baden Württemberg. Ganz privat, urwüchsig und authentisch. Balsam für die Seele.

Willkommen auf dem Klosterhof!

Ein Ort wie geschaffen, um Freunde zu treffen, kreative Gedanken zu entwickeln und jene Gespräche zu führen, die schon zu lange warten mussten.

Großhöchberg liegt auf einer Hochebene im Naturpark Schwäbisch- Fränkischer Wald, zwischen Stuttgart, Heilbronn und Schwäbisch Hall. Das kleine Dorf wirkt noch wie aus einer vergangenen Zeit, inmitten von Wiesen, Wald und Feldern.

Die Gastgeberin

Die Gastgeberin

— Jutta Scheuthle —

Zu Gast bei Freunden

Ein Erlebnis für Ihre Sinne

Jutta Scheuthle ist mit Leib und Seele Gastgeberin. Als ehemalige Restauratorin vertraut mit Ästhetik und durch jahrelanges Unterwegssein mit Pferden auch mit der Natur und Landschaft. Darüber hinaus ist sie eine begnadete Köchin.

Die private Gästetafel im Klosterhof

Es sitzen zwölf Gäste um einen großen Tisch nach dem französischen Vorbild der beliebten „tables d’hôtes“ und werden von der Klosterhofküche in unvergleichlich schönem Ambiente mit köstlichen mehrgängigen Menüs verwöhnt: phantasievoll, schnörkellos, mit Lust & Liebe kreiert, die Düfte und Farben der Jahreszeiten in die Töpfe und Pfannen gezaubert. Gedeckt ist einmal ländlich-bunt, das andere Mal festlich, im sommerlichen Garten, am knisternden Holzofen des romantischen Teehäuschens oder bei Kerzenschein im Speisezimmer des Klosterhofes.

Unsere frischen Zutaten stammen von den benachbarten Biobetrieben und aus dem eigenen Garten, das Fleisch aus artgerechter Haltung, das Wild aus eigener Jagd. Sämtliches Backwerk ist Handarbeit. Auch für den großen und kleinen Durst ist mit alkoholfreien Getränken aus hauseigener Produktion und mit ausgezeichneten Weinen unseres Winzers aus der Region auf’s Beste gesorgt.


Nächste Termine:


23. November 2019 – Gästetafel »Wildwechsel«

Bitte kontaktieren Sie uns – Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungen

— Kultur im Klosterhof, das ganze Jahr —

Zu Gast sein …

im Garten des Klosterhofes

Lassen Sie sich von uns verwöhnen …

Wildwechsel – Gästetafel

Reh, Hirsch und Wildschwein wagen sich nun wieder aus den kühlen Waldgründen heraus….

Zum „ Wildwechsel“ laden wir Sie herzlich ein an unsere herbstliche Gästetafel zum Apéritif.

Im Roten Zimmer warten Schmankerln aus Wald & Feld auf Sie:

ein 6-Gänge-Menü – bunt und phantasievoll kombiniert – die „Bodenschätze“ stammen von den Großhöchberger Äckern, das Wild aus eigener Jagd.
Unser Hauswinzer Jürgen Zipf, Junges Schwaben, Löwenstein, sorgt für die passenden Weine

23. November 2019
19:00 Uhr
in 2 Tagen

Umlage: 48,00 EUR
inkl. Apéritif und 6-Gänge-Menü, Getränke extra

Direkt anfragen


Im Roten Zimmer

Ein ungewöhnliches Erlebnis

Hier finden Kleinkünstler, Schauspieler, Kabarettisten, Musiker ein Forum für ihre Auftritte, abseits des üblichen Kommerz- und Quotendenkens. Bei den wenigen zu vergebenden Plätzen bleibt dieser Ort ein lupenreines Non- Profit- Unternehmen. Die Eintrittsgelder kommen fast ausschließlich den Künstlern zugute. Die intime Atmosphäre des Raums und die hautnahe Begegnung mit den Akteuren schaffen eine außergewöhnliche Stimmung!


Klosterhofkonzerte

Musikalische Landpartien im Laufe der Jahreszeiten

Regelmäßig im Frühling, Sommer und zur Adventszeit finden im alten Schulhaus zu Großhöchberg oder bei günstiger Witterung im Garten des Klosterhofes klassische Konzerte auf hohem Niveau statt. Auch bei diesen Gelegenheiten kommen die Besucher anschließend in den Genuss kulinarischer Gastlichkeit durch Jutta Scheuthle.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) in Bearbeitungen seiner Zeit

mit Heike Nicodemus, Traversflöte (nach August Grenser Dresden 1789); Maximilian Mangold, historische Gitarre (nach Anton Stauffer, Wien ca. 1840)

Das klinget so herrlich

Ohrwürmer, Best of, Highlights aus Don Giovanni, Zauberflöte und Mozarts berühmtester Klaviersonate, mit dem abschließenden „türkischen Marsch“. Dieses herrliche Allegrino Alla Turca ist Mozarts heiter-ironischer Wiener Kommentar zur türkischen Musik.

Die Singstimme der Lieder und Arien übernimmt in dieser ungewöhnlichen Besetzung die Traversflöte, die Vorgängerin der Querflöte – Heike Nicodemus ist eine gefragte Spezialistin auf ihrem Instrument und gibt als Solistin, Kammermusikerin und Orcherstermusikerin zahlreiche Konzerte.

Maximilian Mangold, gilt als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen. Als Solist gibt auch er viele Konzerte in Deutschland und Europa. Ebenso zeigt er sich in Duos mit Harfe, Flöte, Violine, Traversflöte als vielseitiger Ensemblemusiker.

1. Dezember 2019
16:00 Uhr
in 10 Tagen

Umlage: 25,00 EUR
inkl. anschließend süße Köstlichkeiten & Punsch
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Sahnestückchen zu Beethovens 250igstem

im Alten Schulhaus mit Richard und Valentin Humburger am Fügel

„… Schillernd und durchsichtig, den markanten Rhythmus pointiert, aber nie aufdringlich, die famosen Dialoge und Korrespondenzen auf dem Silbertablett …“ servieren die Brüder so manches Sahnestückchen zu Beethovens 250igstem Geburtstag.

26. April 2020
11:00 Uhr

Umlage: 25,00 EUR
inkl. einem kleinen Mittagsimbiss im Klosterhof
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Kaiserlich & Königlich

im Klosterhofgarten mit dem Bläserquartett Trombanda

Christoph Schmidt und seine Künstlerkollegen haben heuer k. u. k. im Gepäck, Musik aus der Zeit der österreich-ungarischen Monarchie vor dem 1. Weltkrieg, da die Welt noch in Ordnung schien … mit Tänzen von Brahms, Dvořák, Liszts Rapsodie, dem Walzer von Schoschtakovich und die ein oder andere fröhliche Komposition mehr – ein beschwingter, sommerlicher Sonntagmorgen im Garten des Klosterhofes.

12. Juli 2020
11:00 Uhr

Umlage: 25,00 EUR
inkl. einem sommerlich-leichtem Mittagsimbiss im Klosterhof
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Sonaten für Violine und Klavier

im Alten Schulhaus mit dem Duo Sven Bauer & Elisabeth Überacker

Sonaten für Violine und Klavier
Anfang und Ende dieses Nachmittags gestalten ganz klassisch Schubert und Grieg. Die Mitte ist ein musikalisches Novum im alten Schulhaus: Fazil Says Sonate für Violine und Klavier op.7, die begeisternde Idee des Pianisten.

29. November 2020
16:00 Uhr

Umlage: 25,00 EUR
inkl. anschließend süße Köstlichkeiten & Punsch in unseren Gästehäusern
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Anfahrt & Kontakt

– Nehmen Sie Kontakt zu uns auf –

Klosterhof Großhöchberg
Jutta Scheuthle
Klostergässle 8
71579 Großhöchberg
Telefon: (0 71 94) 95 48 76
E-Mail: kontakt@kultur-klosterhof.de
Web: www.kultur-klosterhof.de

Kontakt- & Anfrageformular

Datenschutzerklärung ansehen

** Abmeldung jederzeit möglich!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Privacy Policy Settings