Der Klosterhof

Klosterhof Großhöchberg

— Zu Gast bei Jutta Scheuthle —

Ein Refugium im Grünen

Ästhetik und Natur

Haben Sie auch manchmal den Eindruck, dass das Leben zu viel Tempo hat und zu laut ist? Dass wir alles zu schnell machen, oft sogar gleichzeitig – und deshalb manches nur halb? Und dann wünschen Sie sich, für ein paar Stunden ab zu tauchen. Zu entschleunigen. Einfach entspannt in behaglichen Räumlichkeiten oder einem romantischen Garten zu sitzen, und sich von einer exzellenten Küche verwöhnen zu lassen.

Solch ein Hideaway gibt es tatsächlich. In den Löwensteiner Bergen in Baden Württemberg. Ganz privat, urwüchsig und authentisch. Balsam für die Seele.

Willkommen auf dem Klosterhof!

Ein Ort wie geschaffen, um Freunde zu treffen, kreative Gedanken zu entwickeln und jene Gespräche zu führen, die schon zu lange warten mussten.

Großhöchberg liegt auf einer Hochebene im Naturpark Schwäbisch- Fränkischer Wald, zwischen Stuttgart, Heilbronn und Schwäbisch Hall. Das kleine Dorf wirkt noch wie aus einer vergangenen Zeit, inmitten von Wiesen, Wald und Feldern.

Die Gastgeberin

Die Gastgeberin

— Jutta Scheuthle —

Zu Gast bei Freunden

Ein Erlebnis für Ihre Sinne

Jutta Scheuthle ist mit Leib und Seele Gastgeberin. Als ehemalige Restauratorin vertraut mit Ästhetik und durch jahrelanges Unterwegssein mit Pferden auch mit der Natur und Landschaft. Darüber hinaus ist sie eine begnadete Köchin.

Die private Gästetafel im Klosterhof

Es sitzen zwölf Gäste um einen großen Tisch nach dem französischen Vorbild der beliebten „tables d’hôtes“ und werden von der Klosterhofküche in unvergleichlich schönem Ambiente mit köstlichen mehrgängigen Menüs verwöhnt: phantasievoll, schnörkellos, mit Lust & Liebe kreiert, die Düfte und Farben der Jahreszeiten in die Töpfe und Pfannen gezaubert. Gedeckt ist einmal ländlich-bunt, das andere Mal festlich, im sommerlichen Garten, am knisternden Holzofen des romantischen Teehäuschens oder bei Kerzenschein im Speisezimmer des Klosterhofes.

Unsere frischen Zutaten stammen von den benachbarten Biobetrieben und aus dem eigenen Garten, das Fleisch aus artgerechter Haltung, das Wild aus eigener Jagd. Sämtliches Backwerk ist Handarbeit. Auch für den großen und kleinen Durst ist mit alkoholfreien Getränken aus hauseigener Produktion und mit ausgezeichneten Weinen unseres Winzers aus der Region auf’s Beste gesorgt.


Nächste Termine:
24. Juni 2017  /  15. Juli 2017
Bitte kontaktieren Sie uns – Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungen

— Kultur im Klosterhof, das ganze Jahr —

Im Roten Zimmer

Ein ungewöhnliches Erlebnis

Hier finden Kleinkünstler, Schauspieler, Kabarettisten, Musiker ein Forum für ihre Auftritte, abseits des üblichen Kommerz- und Quotendenkens. Bei den wenigen zu vergebenden Plätzen bleibt dieser Ort ein lupenreines Non- Profit- Unternehmen. Die Eintrittsgelder kommen fast ausschließlich den Künstlern zugute. Die intime Atmosphäre des Raums und die hautnahe Begegnung mit den Akteuren schaffen eine außergewöhnliche Stimmung!

— Zur Zeit leider keine Veranstaltungen —

Klosterhofkonzerte

Musikalische Landpartien im Laufe der Jahreszeiten

Regelmäßig im Frühling, Sommer und zur Adventszeit finden im alten Schulhaus zu Großhöchberg oder bei günstiger Witterung im Garten des Klosterhofes klassische Konzerte auf hohem Niveau statt. Auch bei diesen Gelegenheiten kommen die Besucher anschließend in den Genuss kulinarischer Gastlichkeit durch Jutta Scheuthle.

„Antonin Dvorák“ Sommerkonzert

im blühenden Garten des Klosterhofes mit dem ›musica varia ensemble‹

1988 fanden sich fünf Musiker der Württembergischen Philharmonie Reutlingen als Streichquintett in der einmaligen Besetzung: zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabaß zusammen, um neben ihrer Orchestertätigkeit neue Wege zu gehen und eigene Projekte und Ideen zu verwirklichen, die weit über ihren Rahmen als klassisch ausgebildete – und arbeitende Musiker hinausgehen.

Antonin Dvorák, was seinen Melodienreichtum ­angeht, auch der Mozart seines Jahrhunderts genannt, ist der Star dieses sommerlichen Konzerts. Der große Brahms, der mit Dvorák befreundet war, meinte: „aus seinen Abfällen könnten andere Sym­phonien schreiben“.

An diesem Sonntag kommt eines seiner schönsten ­Werke für Streicher zu Gehör:

Das Streichquintett Opus 77 in der fünfsätzigen Urform mit der originalen Opuszahl 18. Dvorák’s Verleger Simrock war das Werk entschieden zu lang. Kurzerhand strich er den 2. Satz – auf den wir aber nicht verzichten werden!

Ein Name der Programm ist.

23. Juli 2017
11:00 Uhr

Preis: 25,00 EUR
inkl. kleinem, sommerlich-leichtem Mittagsimbiss
Flyer ansehen

Direkt anfragen


„Capriccioso“ Adventskonzert

Am 1. Advent mit dem TrioConBrio – dem kleinsten Orchester der Welt

Drei verschiedene Instrumente, drei verschiedene Frauen, jede eine Solistin für sich – und doch ein wunderbares Ganzes. Alle extravagant gekleidet für das Zusammenspiel von Gitarre, Flöte und Bratsche, also Zupf-, Blas- und Streichinstrument. In dem unkonventionellen Trio spiegelt sich der gesamte Klangkörper eines ganzen Orchesters.

Virtuose, temperamentvolle und mit unglaublicher Präzision gespielte Kammermusik ist das Credo von TrioConBrio. Christina Singer ist seit 1991 Flötistin im Radio­sinfonieorchester des SWR Stuttgart. Andrea Förderreuther gastiert regelmäßig bei renommierten deutschen Orchestern wie dem Radiosinfonieorchester Stuttgart, den Bamberger Symphonikern, der Staatskapelle Dresden etc. Für TrioConBrio, das sie gründete, schreibt sie die Arrangements und Bearbeitungen; Lydia Bach – Als Orchestermusikerin ist sie ständiger Gast beim Radio Symphonie Orchester Stuttgart des SWR, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. … Überraschungen zur Nikolauszeit … Capriccioso – der Titel verrät es schon: ein durch und durch ita­lienisches Programm, so bunt, als würde der Nikolaus persönlich ­seine Überraschungen aus dem Sack zaubern!

3. Dezember 2017
16:00 Uhr

Preis: 25,00 EUR
inkl. anschließend süße Köstlichkeiten & Punsch in den gemütlichen Gästehäusern des Klosterhofes
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Fisematenten

Ein Kulturfest zum Sommerausklang

Seit 2014 veranstaltet der Klosterhof immer Anfang September etwas Besonderes. Im wunderbar romantischen Garten wird ein Zirkuszelt aufgebaut und drei Tage lang ein kleines Festival mit verschiedenen Programmen zelebriert. Die Resonanz des Publikums und der Presse war bisher so ausnehmend positiv, dass dieses Ereignis zur festen Kultur- Institution, alljährlich zum Ausklang des Sommers geworden ist.

Das Zelt-Fest der Sinne zum Sommerausklang

2 Tage Kultur & Gaumenfreude

Im kleinen Zirkus-Zelt wird, wie es beinahe schon Tradition ist, geprobt und inszeniert, musiziert und
improvisiert.

In diesem Jahr bestreiten die Mitglieder der Family, Sebastian Scheuthle, Kaspar und Gaya, sowie der
außergewöhnliche Zither-Spieler Manuel Kuthan das Programm. Sie bauen bizarre, artistische und musikalische Kunstwerke, bestehend aus Gegebenheiten des Alltags, die eigentlich jedermann vertraut sind, jedoch bei genauerem Hinsehen urkomische, absurd-chaotische Kräfte entwickeln!

Als Einstimmung vor der Vorstellung oder als Nachspiel geniessen Sie die kulinarischen Überraschungen
der Klosterhofküche und die feinen Weine unsres Hauswinzers Jürgen Zipf, ›junge Schwaben‹,ein kühles Bier und Säfte aus der Region.

Artistisch
Musikalisch
Bizarr

1. September 2017 – 2. September 2017
19:00 Uhr

Preis: 15,00 EUR
für das Varieté. Essen & Trinken extra
Flyer ansehen

Direkt anfragen


Anfahrt & Kontakt

– Nehmen Sie Kontakt zu uns auf –

Klosterhof Großhöchberg
Jutta Scheuthle
Klostergässle 8
71579 Großhöchberg
Telefon: (0 71 94) 95 48 76
E-Mail: kontakt@kultur-klosterhof.de
Web: www.kultur-klosterhof.de

Kontaktformular


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!